Heidemann & Dr. Nast

Historie


Die Sozietät geht auf eine Kanzleigründung im Jahre 1937 durch Herrn Dr. Otto Lenz zurück, nachdem dieser im gleichen Jahr aus dem Reichsministerium für Justiz ausgeschieden war. Dr. Otto Lenz war nach dem Krieg im Jahre 1945 Mitbegründer der CDU und wurde 1949 Staatssekretär unter Bundeskanzler Konrad Adenauer. Sein Büro führte Herr Rechtsanwalt und Notar Dr. Walter Roßmann (verst. 1978) weiter. Seit 1959 war Herr Rechtsanwalt und Notar (nunmehr a.D.) Arnold Heidemann in der Sozietät tätig. Er schied nach Beendigung seines achtzigsten Lebensjahres aus der Sozietät aus.

1970 kam Herr Rechtsanwalt und Notar a.D. Dr. Arnim Nast zu unserer Sozietät, der über Jahrzehnte als Dozent für die Ausbildung von Immobilienkaufleuten und -fachwirten tätig war.

Seit 1981 ist Herr Rechtsanwalt und Notar a.D. Jörg Müller-Baronsky für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit Baufragen zuständig. Aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Diplomingenieur (Studium der Architektur an der Technischen Universität) kann er entsprechende Mandate mit besonderer Sachkunde betreuen.

Die Sozietät verfügt über sehr repräsentative Räume in bester Geschäftslage am Kurfürstendamm.

Die Herren Rechtsanwälte und Notare Martin Heidemann (Dozent an der Volkshochschule für Wohnungseigentumsverwaltung) und Patrick Heidemann (Dozent an der Volkshochschule für die Hausverwaltung von Mieträumen) kamen später zur Sozietät.

Zum Mandantenstamm der Sozietät zählen insbesondere Privatpersonen, mittelständische Unternehmen, Makler und Hausverwaltungen.